Uckermark Kirchen von A - Z

Dorfkirche in Pinnow (Amt Gerswalde)

Offene Kirche: Adressen und Öffnungszeiten beim Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg

Die Kirche Pinnow gehört zum Pfarramt Lindenhagen, Reformierter Kirchenkreis.

Pinnow (Gemeinde Gerswalde) auf der kommunalen Home vom: Amt Gerswalde

Pinnow auf der: Google Maps Satellitenkarte

Information zur reformierten Kirche in Pinnow (Amt Gerswalde)

Die Kirche in Pinnow wurde im 13. Jahrhundert als Feldsteinkirche erbaut. Der Ort Pinnow wurde bereits 1284 urkundlich als zum Kloster Chorin zugehörig erwähnt. Der Zisterzienserorden Chorin spielte bei der Erschließung der Uckermark eine große Rolle. Vermutlich waren die Klosterbrüder die Erbauer dieser Kirche. Im Jahre 1732, kenntlich auch in der Wetterfahne, erhielt die Kirche einen Fachwerkturm. Dieser Turm wurde 1996 abgetragen, die Holzkonstruktion saniert und mit einer Verbretterung geschlossen.

Im der Kirche befindet sich ein Kanzelaltar aus dem 18. Jahrhundert. An der Nordwand hängt ein geschnitzter Wappen. Weiterhin die Figuren einer Frau zwischen zwei Soldaten, als Teil eines Epitaphs (Gedächtnismal für einen Verstorbenen). Quellenangabe: Informationstafeln in der Kirche Pinnow.

Weitere Informationen zur Kirche Pinnow (Amt Gerswalde) siehe unter:
- Askanier-Welten / Mittelalterliche Dorfkirchen in der Mark Brandenburg Pinnow

► zur Fotoseite | ▲ nach oben

W3C valides: XHTML 1.0 Strict + CSS 2.1